Liebe Freunde und Bekannte, liebe Netzwerker und Interessierte,
sehr geehrte Damen und Herren,

mein neues Buch „Der große Abflug“ hat seinen Start Anfang September gut gemeistert, der Abflug verlief ohne Komplikationen, nun heißt es fliegen und trotzdem auf dem Boden bleiben.

In diesem Newsletter möchte ich ein paar aktuelle Informationen weiterleiten, von denen ich sicher bin, dass sie den einen oder anderen interessieren werden.

Ich wünsche allen einen schönen Herbst und grüße herzlich
Sabine /Sabine Mehne

Radiosendung

Sonntag, 30. Oktober
20:05 Uhr

 

Pim van Lommel, Enno Edzard Popkes, Sabine Mehne, Claudia Spahn, Daniela Hanke, Pascal Voggenhuber und Nishanto Schäfer

Was Sie noch tun können, wenn Sie schon tot sind  - Von dem, was danach kommt
Von Sabine Fringes
Regie: Uta Reitz
Produktion: DLF 2016

Jeder von uns wird noch dran glauben müssen. Doch eingehend beschäftigen möchten sich nur die allerwenigsten mit dem eigenen Tod. Gemäß den großen Weltreligionen geht es ja in jedem Fall weiter, nach dem Tod. Wohl dem, der vorbereitet ist. Im Falle einer Wiedergeburt etwa sollte gründlich überlegt werden, wo und bei wem man sich neu inkarnieren lassen möchte. Oder öffnet sich doch eine Himmelspforte? Eine Sendung über verschiedene Jenseitsvorstellungen. Wer weiß, was kommt, kann auf alles gefasst sein. So wie Woody Allen: „Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod, obwohl ich ein Paar Unterhosen zum Wechseln mitnehmen werde.“
(aus www.deutschlandfunk.de, 30.09.2016)

Deutschlandfunk (ZDF), Reihe Freistil

ein Link von der Webseite www.deutschlandfunk.de, der direkt zur Sendung führt, wird erst ein, zwei Wochen vor Sendedatum freigeschaltet

Mehr Informationen unter: Programmvorschau des Deutschlandfunks

Film mit Interview bei Thanatos.tv

 

Der große Abflug, Sabine Mehne im Gespräch

Die beiden österreichischen Journalisten Werner Huemer und Mehmet Yesilgöz betreiben den Videokanal „Thanatos.tv“ im Sinne einer gemeinnützigen, überkonfessionellen Initiative. Die Themenbereiche Sterben, Tod und Jenseits sollen enttabuisiert werden und Ergebnisse aus der Sterbeforschung sowie philosophisch-weltanschauliche Beiträge zu diesen Themenbereichen werden kommuniziert.
Wichtig zu erwähnen ist ihm, dass die Filme nicht gewinnorientiert produziert und veröffentlicht werden, sondern durch Einnahmen aus der Werbung und Spenden.

Videokanal „Thanatos.tv“Link zum Film

ab Donnerstag, 17. November Veröffentlichung eines neuen Gesprächs zu meinem Lebensfilm

Außerdem findet sich ab Oktober ein neues Interview von Prof. Enno Edzard Popkes dort.
Link zum Film

Er betreibt erstmalig in Deutschland an der Uni Kiel Nahtodforschung und hat dazu eine eigene Website: www.nahtoderfahrungen.com

Link zur Übersicht von Thanatos TV

Lesung und Diskussion

Mittwoch, 23.November
19:00 – 21:00 Uhr,
Einlass ab 18:30 Uhr

Leiden Feiglinge länger?
Von Übertherapie bis Nahtoderfahrung – wie gelingt die letzte Lebenszeit…

Menschenwürdig sterben wünschen wir uns alle. Darüber nachdenken oder gar eine Patientenverfügung erstellen, machen dagegen die wenigsten. Die leidige Folge ist all zu oft: maximale Medizin am Lebensende und viel Leid. So führt die Beschreibung der Übertherapie im Buch des Palliativarztes Thöns „Patient ohne Verfügung“ auch zu einer Verunsicherung, doch ist es seine Motivation gangbare Alternativen aufzuzeigen. Dass das letzte Stück sogar richtig schön sein kann, erfährt man von der Autorin Sabine Mehne. Sie berichtet in ihrem neuen Buch „Der große Abflug“, wie ihre Nahtoderfahrung während ihrer schweren Krebserkrankung zum Schlüsselerlebnis wird und ihr die Angst vor den Tod nimmt.  Beide Autoren werden aus ihren Büchern vortragen und stehen anschließend für eine Diskussion zur Verfügung.

„Zeche Bochum – ein Kulturspot“

ZECHE BOCHUM GmbH
Prinz-Regent-Str. 50-60
44795 Bochum

Mehr Informationen: zeche.net


 

Weitere Termine über Lesungen und Vorträge: auf meiner Webseite licht-ohne-schatten

Wer keine Nachrichten von mir erhalten möchte, schicke mir bitte einfach eine Mail
(sysmehne@t-online.de)