Licht ohne Schatten

 

„Und da passiert es auch schon. Ich steige aus. Raus aus dieser kranken Hülle. Ich lege sie ab wie eine Jacke, die ich nicht mehr brauche. Oben am Kopf bin ich offen, weit offen, und ich schieße da einfach raus. Peng! Eigentlich ist es eine Kraft, die mich anzieht, die mich holt, die mir hilft. Es geht ganz schnell und ganz leicht, als wäre es das Einfachste auf der Welt. Welche Erleichterung, welche Wohltat, diesen Körper nicht mehr haben zu müssen. In dieser neuen Weise fühle ich endlich keinen Schmerz mehr. Ich bin befreit. Das ist so ein großes Glück, einfach wunderbar!“

 

Sabine Mehne

 

 »Dieses wundervolle Buch ist der intimste, schutzloseste und offenherzigste Bericht über die Verarbeitung einer Nahtoderfahrung, den ich je gelesen habe. Sabine Mehne beschreibt darin ihren jahrelangen Kampf, die vielen tiefgreifenden, unvermeidbaren und komplexen Veränderungen, die eine Nahtoderfahrung für das alltägliche Leben bedeutet, zu verstehen und zu akzeptieren. Sehr empfehlenswert!«

 Pim van Lommel, Kardiologe und Nahtodforscher

Ein Interview mit Pim van Lommel zu seinem Buch "Endloses Bewusstsein: hier - auf Youtube

Leseprobe (8,5 MB)

Flyer (0,4 MB)

Bücher über Nahtoderfahrungen

gibt es etliche, und noch viel mehr Einzelberichte über solche Erlebnisse, in der Fach- und Sachliteratur, in Zeitschriftenartikeln, im Internet. Viele, wenn nicht die meisten von ihnen, sind beeindruckend, rufen Neugierde, Aufmerksamkeit, Staunen, sogar Ergriffenheit hervor. Die Leser fühlen sich geradezu in eine andere Dimension versetzt, und manche können nachvollziehen und mitfühlen, wenn der Bericht in Aussagen wie „ich war in meinem wahren Zuhause angekommen“ gipfelt.

Das Buch "Licht ohne Schatten" von Sabine Mehne geht darüber hinaus. Auch sie beschreibt ihr beeindruckendes Nahtoderlebnis. Doch vor allem berichtet sie von ihrem Leben mit und nach dieser Erfahrung.

Christian von Kamp