Liebe Freunde, Bekannte und Interessierte,
sehr geehrte Damen und Herren,

diesen Herbst starte ich mit einem neuen Thema: In Zukunft werde ich mich verstärkt mit dem selbstbestimmten Sterben befassen, allem voran der Frage, ob Nahtoderfahrene womöglich anders sterben.

In jüngster Zeit wird vermehrt über das sogenannte Sterbefasten oder den freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (FVNF) diskutiert, gleichwohl ist das Thema für viele völlig neu. Wagen wir einen Blick zurück in unsere Menschheitsgeschichte, dann wird klar: so starben vor uns schon viele Menschen. Ich höre immer wieder: meine Oma hat es auch so gemacht. Dieser uralte Weg könnte auch uns wieder mehr Selbstbestimmung im Leben und im Sterben erlauben, wenn wir uns trauen von Hinten zu denken und den Tod in unser Leben lassen.

Außerdem haben wir die Website neu gestaltet. Schaut/en Sie mal rein: www.licht-ohne-schatten.de
Ich freue mich über Rückmeldungen und grüße herzlich
Sabine Mehne

Mein neues Buch: "Ich sterbe, wie ich will" erscheint am 9. September 2019


Dieses Buch widmet sich dem Thema des selbstbestimmten Sterbens und ist ein Plädoyer für die Entscheidungsfreiheit nicht nur von hochbetagten Menschen. Es bietet Informationen und Hilfen zu möglichen Wegen für alle chronisch Kranken, deren Angehörige und Behandler.

Reinhardt Verlag, München
ISBN 978-3-497-02886-3
www.reinhardt-verlag.de

 

Buchtrailer
Hier erhalten Sie einen ersten Eindruck des neuen Buchs.

 

Weitere Informationen: www.licht-ohne-schatten.de

Wer keine Nachrichten von mir erhalten möchte, schicke mir bitte einfach eine Mail
(Mehne-buch@t-online.de)